baff! a-cappella    23.02.    18:00

Seit Ende 2013 sind sie unter dem Namen „baff!“ unterwegs: Maj Hansen (Lübeck), Lilly Ketelsen (Leipzig), Jonathan Mummert (Leipzig) und -seit Anfang des Jahres neu dabei- Maximilian Kleinert (Berlin). Die vier VokalkünstlerInnen begeistern ihr Publikum inzwischen in ganz Deutschland und bringen mit ihrer mundgemachten Musik verschiendenste Genres auf die Bühne. Dröhnende Dubstep-Bässe treffen auf fast schon klassische Töne, nachdenkliche Texte auf musikalische Traumlandschaften und sanfte Balladen auf swingenden Jazz. Mit musikalischer Präzision und Feingefühl im Gesang sowie mit Leichtigkeit und Freude an der Interaktion mit dem Publikum führen die vier SängerInnen gekonnt durch den Abend, der dank ihrer abwechslungsreichen eigenen Lieder und origineller Arrangements bekannter Songs nie langweilig wird.

Nach zwei CD-Produktionen, mehreren Bühnenprogrammen und zahlreichen Coachings (u.A. bei Felix Powroslo, Lukas Teske, Andrea Figallo, Daniel Barke und Patrick Oliver und Kim Nazarian), entwickeln die vier Musikstudierenden sich stetig weiter, sind inzwischen fest in der A-Cappella-Welt verankert und überzeugten mit ihrem Talent bereits bei einigen Wettbewerben: Beim A-Cappella-Wettbewerb „ScalaVokal“ in Ludwigsburg 2016, bei dem baff! den 1. Platz der Jury-Wertung erhielten, sowie beim „Konstanzer Chorfestival“ und beim Solinger A-Cappella-Festival „Solala“, wo sie jeweils den Publikumspreis gewannen. Kürzlich bewiesen sie bei einem der renommiertesten internationalen A-Cappella-Festivals „vokal.total“ in Graz ihr Können: Sie belegten mit einem Golddiplom den zweiten Jurypreis in der Pop-Kategorie und nahmen in der Jazzkategorie sowohl den ersten Jurypreis, als auch ein Golddiplom und den Publikumspreis mit nach Hause.

Mit diesen Erfolgen und zahlreichen Fans im Rücken reisen baff! weiter durch die Republik und füllen die Konzertsäle mit neuen Ideen und spannender Musik.